Freitag, 13. April 2018

Kein Vergnügen....

... bereitete mir das Quilten des zauberhaften Patchworkteils nach dem Muster von Elizabeth Hartmann... Warum?: es lief alles klasse, die Patterns von o.g. Designerin funktionieren bekanntlich immer (deshalb mag ich sie so gern!!!) , das Nähen und Zusammensetzen machte richtig Spaß!
Das Quilten (mit der neuen W6 QPL 9000) des Hintergrundes war auch ein Kinderspiel, aber als ich dann den Body des Dackels quilten wollte, stieg die Maschine aus... TRANSPARENTGARN... ggggggggrrrrrrhhhhhhhhhhhhh!- ich mag es einfach nicht !!!! Mehr als 4 Nadeln in weniger als 10 Minuten brachen mir der Reihe nach weg- kathastrophal!!!! Das Garn ist so dünn und rollt sich unkontrolliert von der Garnrolle- die Maschine kam damit überhaupt nicht klar!
Da ich mich für keine Garnfarbe so richtig entscheiden konnte, wählte ich eben dieses Garn, hatte es schon ewig nicht mehr benutzt und total vergessen, daß ich damit schon immer Probleme hatte.
Alle Tricks (Netz überstülpen; auf einen extra Spulenständer setzen; auf ne andere Spule spulen) halfen nix- keine Chance, das Top mit diesem Garn zu quilten.
Zum Schluß nahm ich dann ein Bodyähnliches Stickgarn in Taupe, die Maschine lief wie geschmiert!
Und wie sind so Eure Erfahrungen mit TRANSPARENTGARN? Das Quiltbild ist mir auch viel zu straff- trotz Drosselung der Fadenspannung, es sieht halt alles plastik-mäßig aus!!! Oder gibt es inzwischen ein aktuelleres Garnprodukt mit neutraler Farbe? Für Eure Tipps bin ich sehr dankbar!
Ansonsten bin ich total verknallt in das Dackelkissen- ein Geschenk für meine..... (darf noch nicht verraten werden!)

ungeliebt!!! Transparentgarn :(
Liebe Grüße von Angela

8 Kommentare
  1. Nein, mit solch einem Garn habe ich noch nicht gearbeitet, habe aber eine Rolle hier, die sich auch ständig nur beim dahängen abwickelt. Kann mir also vorstellen, was das für eine Angelegenheit auf der Maschine ist. Die Dackels sind trotzdem sehr süß.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Ich habs jetzt auch erst wieder probiert und mir gings wie Dir, ich hatte auch vergessen, dass ich damit schon grosse Probleme hatte. Ich musste es anders lösen, denn es hat leider nicht geklappt.
    Der Dackel ist einfach zuckersüss!
    Herzlich Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Also als erstes, das Kissen und der Dackel sind klasse!!!!! Ich benutze das durchsichtige Nylon Garn. Ich gar nicht mehr sagen von welcher Firma es ist, habe es aber im Kurs bei Nana gekauft. Es ist schon mit Vorsicht zu genießen, aber meine Maschine hat bisher keine Zicken damit gemacht. Schau mal bei Nana, meines Wissens gibt es auch andere Farben, nicht nur das transparente. Ich nehme es zum stabilisieren und bei dem Fensterquilt(Häuserquilt) habe ich es verwendet, weil ich da ständig das Garn hätte wechseln müssen
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  4. Es wird dir kein Trost sein und ich habe auch keinen Tipp für dich. Ich quilte mit einer Janome und habe das gleiche Problem. Ich habe mein Garn verschenkt.So komme ich nie mehr in Versuchung. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  5. Erstmal Gratulation zu dem tollen Kissen....da überleg ich mir doch echt, mir das Muster zuzulegen ;-))
    Ich hab schon des Öfteren das transparente Garn von Yli benutzt. Da hab ich keine Probleme. Das gibt's in weiß und rauchig. Das rauchige passt sich total gut allen Farben an. Das weiße glänzt mir zu sehr! Als Unterfaden benutze ich normales Nähgarn. Ich quilte mit einer Janome 6600.
    lg Margit

    AntwortenLöschen
  6. Ich hatte auch mal welches und bin nicht klar gekommen und habe es verschenkt.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  7. Es muß schon das Garn von Madeira sein und in 60er Garnstärke, dann ist alles gut. Ich liebe dieses Garn und habe schon Kilometer damit verquiltet!

    Nana

    AntwortenLöschen
  8. Aber auf jeden Fall ist das Kissen toll geworden und zum Glück hast du es mit anderem Garn fertigstellen können.
    Liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen

Bei Fragen: patchangel@gmx.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...