Mittwoch, 19. Juli 2017

Nähst Du noch... ???

... werde ich die letzten Tage von einigen Lesern des Blogs hier vorsichtig gefragt.
IM MOMENT NEIN!
- ich bevorzuge derzeit die Arbeit und Aufenthalte im Freien- vorzugsweise in tollen Gärten, hauptsächlich aber auch im eigenen:)
Gestern durfte ich auf Einladung einer Profigartentruppe in den Süden Deutschlands reisen- in diese bezaubernde Staudengärtnerei. 
Meine Eindrücke davon sind unbeschreiblich, weil erstens das Gelände riesig war und die Pflanzenvielfalt genauso! Bei hochsommerlichen Temperaturen von mehr als 30°C kam ich mir tatsächlich wie im Paradies vor...
Eine Führung des Unternehmensleiters persönlich machte das Ganze natürlich noch viel interessanter und spannender und durch das gewonne Wissen sehe ich nun auch Vieles ganz anders und kritischer.
Ich werde in keinen Baumarkt mehr gehen, um mir dort Pflanzen zu kaufen...
Der - für meine Begriffe- hervorragend strukturierte und organsierte Betrieb überzeugte mich durch sehr hohe Fachkompetenz, sehr gute Beratung, traumhaft sauber angelegte Themenbereiche, äußerst gepflegte Anlagen und die Freundlichkeit aller! Angestellten.
Die Augen wurden ganztägig mit Farbenvielfalt, Düften ,Fülle und grandiosen Anblicken verwöhnt und konnten keine Ruhe finden...
Bei einem köstlichen Eiskaffee mit  Chef und unserem Tourorganisator  im schattigen Gartencafe "Grün" lies sich herrlich über die Schönheit der Gärten plaudern und es wurden Kontakte geknüpft zwischen beiden Gartenenthusiasten...
Die Stunden in dieser Gärtnerei vergingen leider viel zu schnell , aber die ausgesuchten Pflanzen, die natürlich nach langer und reiflicher Überlegung erwählt wurden, um im heimischen Garten anwachsen zu dürfen, werden hoffentlich noch lange Erinnerungen an diesen herrlichen SommerGarten-Ausflugstag schenken...
Nachtrag: Dieser Post hat einen positiven Tenor, trotzdem komme ich nicht umhin, auf nicht so gute Gedanken bzw. Tatsachen hinzuweisen: dieser Besuch hat mir aufrüttelnd ins Bewußtsein gerufen, welch ungeheuren Einfluß der Hype des Internets hat: ähnlich wie in der Stoff-/Textilbranche bestimmt die Nachfrage das Angebot!!! Wenn also mal wieder ein Dekomusterhype durch die große Netzwelt prescht und sich alle nur noch auf diese eine!!! Modeerscheinung stürzt und natürlich alle Händler nachgeben müssen, damit die Kaufkraft erhalten bleibt... verschwinden all die anderen schönen Produkte zusehends, weil sie keiner mehr mag und Jeder meint, immer den neuesten Schrei mitmachen zu müssen. In der Textilbranche nicht ganz so verheerend wie in der Pflanzenwelt (die Stoffsesigns sind reproduzierbar!)...
Nach Ansicht von H. Gaissmayer (Staudengärtnerei- Chef) sind bereits jetzt schon viel Planzensorten aus dem Gedächtnis der Menschen und nicht nur da! verschwunden, weil keiner mehr danach fragt!!! Sie werden einfach nicht mehr nachgezüchtet , weil kein Interesse gerade momentan daran besteht.
Sollte Jemandem mit medialem Einfluß dann nach 20 Jahren mal wieder solch alte Sorte in den Sinn kommen, ist es vielleicht schon zu spät und die Mutterplanze, aus der all die anderen Tausender Nachkommen für die Befriedigung der Masse gezüchtet wird, existiert schon gar nicht mehr oder wird dann als "Neuerfindung" - natürlich auch wieder medienwirksam gefeiert!!!
Ist das nicht schrecklich???? Toll, wie solch ein "Reinschnuppern" in ein anderes Metier den Horizont und die Sicht auf die Dinge werweitert!!!

meine kleine " Ausbeute"... Fenchel, Borretsch fürs Küchenbeet;Scharfgarbe, ...
Liebe Grüße von Angela

6 Kommentare
  1. Liebe Angela, ich kann dich gut verstehen. Bei den Temeraturen ist es viel schöner, sich im Garten oder bei solch tollen Gärtnereien aufzuhalten - deren Website ist wirklich toll! Sorry, das ich so lange nichts von mir habe hörnen lassen... Jetzt ist mir heute gleich dein schönes Post-Bild in meiner Blogroll ins Auge gesprungen und da konnte ich gar nicht umhin, mal wieder bei dir reinzuschauen :-) Lass es dir gut gehen und genieße den Sommer in deinem schönen Garten!
    Liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Gut so, nähen kann man auch prima wieder im Herbst.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Man muss eben Prioritäten setzen.
    Und die wunderschönen Tage wo man in der Natur sein kann sollte man definitiv ausnutzen.
    Liebste Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Ich nähe noch!!
    Habe ja leider keinen Garten und kann auch nicht immer aus der Stadt hinaus fahren. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  5. Find ich gut, dass du deinem Gefühl folgst und dich voll und ganz dem Projekt Garten widmest. Deine Ausführungen zum Thema Nachfrage und daraus folgend Angebot sind interessant. Vielfalt ist wichtig und wir sollten unser Kaufverhalten verstärkt darauf abstimmen.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  6. Alles hat seine Zeit, und bei Dir ist es gerade der Garten. Schön so! Genieße einfach und pflege Deine neuen Schätze. Der Borretsch ist so eine hübsche Pflanze und verschönert jeden Garten und auch unsere Küche.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen

Bei Fragen: patchangel@gmx.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...