Montag, 24. März 2014

Nachgefragt...

... wurde bei mir in den letzten Tagen per Kommentar bzw. Mail viele Informationen zu meiner NEUEN...
Und da ich auch noch fleißig am Ausprobieren und Tüfteln bin, hier gerne noch einige Detailbeschreibungen zur Maschine W6 N5000...
Leider wurde meine Kundenrezension nicht veröffentlicht (habe mir erlaubt, eine *kritische?* Anfrage über den Produktionsort der Maschine- der- wie aus der Homepage der Seite von W* leider nicht hervorgeht- leider nicht im Inland liegt:( - zu stellen...??) Hat ja aber nix mit meinem Lob zur Maschine zu tun- oder?
Da mich als Quilter ja nun besonders die Quiltfunktionen- insbesondere das Freihandquilten- interessieren, probierte ich also am Wochenende mal selbige Funktion aus. Die gleiche Begeisterung- wie schon beim HandQuiltstich- erfaßte mich- JA!!! man kann toll mit o.g. Maschine freihandquilten! Selbst der Unterfaden spielt keine Rolle, bei meiner PFAFF muß ich ausschließlich den dünnen 40iger Unterfaden verwenden, sonst geht da nix!
Der Freihandstickfuß ist schnell angebracht, er wird einfach nur runtergelassen- keine Zwischenaretierung wie bei PFAFF- und los gehts! Selbst die Fadenspannung klappte auf Anhieb, obwohl ich dann doch noch ein klein wenig nach unten korrigiert habe, um mein "verwöhntes Quilterauge" zufriedenzustellen:)
Bei PFAFF muß ich immer bis auf 2,5!!! runtergehen, um ein ordentliches Quiltbild zwischen Maschinenstickgarn und Unterfaden zu bekommen...
FAzit: absolut einfach der Umbau und auch das Quilten geht sauber und flott von der Hand!
Ich finde: MEHR LOB geht nicht- oder?

Liebe Grüße von Angela

7 Kommentare
  1. Danke für den Bericht. Mich fasziniert, dass sie nicht umgebaut werden muss zum Quilten. Ich muss leider bei der Brother auch immer den Fuss wechseln ... die Ergebnisse deines Quiltens überzeugen!
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  2. Die Quiltergebnisse sind wirklich klasse!Danke für deinen Bericht ..

    Liebe Grüße am Montag,
    (◔‿◔) * Klaudia * (◔‿◔)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angela,
    auch wenn ich mir keine neue Nähmaschine kaufen möchte, so war Dein Bericht echt interessant und die Fotos vom Quilting sehen toll aus. Viel Spaß weiterhin.
    LG Viola

    AntwortenLöschen
  4. Oh, Du machst mir echt den Mund wässrig! So diese kleinen Spielchen wären schon interessant und der Handstich sieht super aus!
    Wie ist das mit der Durchlassbreite für dicke Quilts?
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  5. Ich verfolge fleißig Deine Berichte zu dieser Maschine (von der Firma ich bis dato noch nie was gehört habe...) Irgendwann wird eine neue fällig, da ist es gut schon zu wissen welche Alternative möglich ist ... und der Preis ist schon super ...

    AntwortenLöschen
  6. Die Quiltergebnisse sehen ja sehr vielversprechend aus!

    Ich bin eingefleischte und auch begeisterte Pfaff Näherin, allerdings kann meine quiltexpression 2027 keine zuverlässigen Knopflöcher nähen... schein aber wohl öfters bei Pfaff ein Problem zu sein.

    Auf hatte ich schon mal überlegt, mir eine andere/zweite Maschine zu zu legen. Diese hier, wäre ja sogar bezahlbar.

    Irgendwie meint man ja immer bei so preiswertern Modellen, dass das nähen nicht soviel Spaß macht, weil die Qualität nicht so dolle ist.

    Hast Du Knopflöcher auch schon genäht?

    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Angela,

    ich verfolge auch mit Freude und Spannung Deine Testphase .Die Maschine macht einen ganz hervorragenden Eindruck .Ich bleibe dran ;-))) Ganz liebe Grüße , Katrin

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...