Montag, 21. November 2016

Zu profan...

... schienen mir all meine Projekte der letzten Wochen , um sie alle einzeln in einem Blogbeitrag zu erwähnen. Ein größeres Projekt beschäftigte mich schwer (eigentlich nur eine Aushilfe für eine Bekannte), für ein Start-up Unternehmen- das ich nicht benennen darf!?- sollte ich zwei Produkte (mit Termindruck!) nähtechnisch entwickeln, was sich als sehr aufwendig und zeitraubend erwies und mich irgendwie total zermürbte. Aber ich schaffte alles pünktlich und große Erleichterung machte wieder Lust, auf neue Dinge.
Irgendwie hatte mich eine "Sinnkriese" erfaßt, was das regelmäßige Bloggen über jeden "Huster" meines "Kreativlebens" betraf und so machte ich mal eine fast dreiwöchige Blogpause- was auch nicht weiter schlimm war...
Sich selbst nicht so wichtig nehmen... - daran muß ich mich hin und wieder erinnern. Bei all den derzeitigen weltpolitischen Zuständen irgendwie auch richtig, denn in all dem Chaos spielt die eigene Befindlichkeit so gut wie keine Rolle!
Trotz schwermütiger Gedanken war ich aber nicht untätig- im Gegenteil- je mehr irreale Geschichten im Alltag, um so mehr Suche in handwerklicher Ablenkung, um zur Ruhe kommen zu können...
Auch habe ich mich ganz unauffällig einige Tage in die Hauptstadt zum Sohnemann davon geschlichen, mal raus aus Alltag und aus ländlicher (oft spießiger und kleinmütiger) Abgeschiedenheit ins sprudelnde, multikultiLeben... :), zurückgekehrt mit vielen Impressionen und Gefühlen...
Zurück aus Berlin machte ich mich umgehend an einen lang gehegten Wunsch, sich endlich eine eigene Reisetasche passend mit Kulturtasche im "Mary Poppin-Stil"  zu nähen- Dank IHR- eine wunderbare Nähaufgabe:)
Den passenden Stoff dafür fand ich "in der City" und konnte es kaum erwarten, die Taschen damit zu nähen!♥
Sie sind wirklich wunderbar geworden und ich muß davon noch einige nähen!!!
Neben diesen Taschen entstanden in meiner "Blogpause" noch drei Kleider für mich, eine Strickstola auch für mich, zwei Adventskalender (Aufträge) , eine Zeitschriftenhalterung, endlich habe ich mich an die Montage eines kleinen Regals für alle Overlock/Cover- garne gemacht- herrliche Ordnung...!
Sollte bis hierher noch jemand mitlesen.... , ich werde die größeren Blogabstände beibehalten, da es viel entspannter ist, gerade jetzt in der schönsten Jahreszeit- ich möchte mehr Zeit fürs Genießen und Innehalten ...

Liebe Grüße von Angela


7 Kommentare
  1. Ich kenne es, wenn man nach dem Sinn des Tuns sucht und manchmal freut man sich, manchmal macht es einsam. Nur rauskommen muß man wieder, das ist wichtig und diese Taschen etc. sind cool.
    Bloggen macht mir keine Arbeit und ich weiß aus meinen Kursen, daß es viele Frauen draußen gibt, die sich täglich freuen über Posts jedwelcher Art. Wie oft man postet ist wurscht, Spaß machen sollte es einen aber schon.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Angela,
    wudnerschöne Taschen sind da entstanden, ich bin total begeistert! Auch die anderen Sachen, die in deiner Blogpause entstanden sind, sind wunderschön! MAnchmal braucht es eine Pause, um wieder gestärkt durchzustarten.
    Für mich ist das Bloggen eine entspannende Sache, die mir einfach viel Freude macht, so , wie das nähen sund sticken und stricken :O)
    Man muß ja auch nicht jeden Tag posten, keinem Zwang erliegen, einfach so, wie es in die Zeit paßt und es einem Spaß macht!
    Hab noch einen gemütlichen Nachmittag und freue mich auf Deinen nächsten Lust dazu verspürst :O)!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angela,
    da hast du doch gut wenn du auf dich hörst und darauf achtest, dass es dir gut geht. Deine Citytasche ist sehr schön genäht, auch der Stoff ist super gewählt. Ist doch schön, dass auf diese Weise viel entspannter nähst.
    LG este

    AntwortenLöschen
  4. Die sind so schön geworden, Angela.
    Ein tolles Reiseset.
    Und es freut mich dass du die Taschen zeigst, ich habe sie jetzt auch gleich von hier aus in die neu erstellte Pinterest-Sammlung eingereiht.
    Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  5. Das machst Du vollkommen richtig. Blogge wenn Du es möchtest und alles ist gut. Ich freu mich was tolles zu sehen und zu lesen, doch ohne Zeitdruck.
    Sei lieb gegrüßt
    Silvi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Angela, ich kann Dich so gut verstehen. Viel bloggen kann ich auch nur, wenn ich viel Zeit habe und das habe ich nicht oft, nur wenn ich Urlaub habe. Wenn ich voll im Arbeitsleben stehe, merke ich, dass mir zuviel Input einfach nicht gut tut. Ich habe dann zwar ein schlechtes Gewissen, wenn ich nicht kommentiere, aber ich kann nicht anders, sonst wird mir alles zuviel.
    Geniesse die wundervolle Adventszeit! Deine Taschen sind traumhaft schön geworden und ich freue mich auf meinen nächsten Besuch bei Dir.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Angela, wie du mitbekommst, bin ich auch nur noch sporadisch am bloggen und eben auch am Kommentieren. Anfänglich hatte ich mir da ein imenses Pensum auferlegt um dann irgendwann festzustellen, das es wichtigeres im Leben gibt, als sich ständig mitzuteilen. Und so wie du sagst, in der Welt geschiet so viel unfassbares, das man sich am liebsten verkriechen mag. Gut das wir diese Leidenschaft für Handwerken haben und darin für Momente versinken können! Darüber zu bloggen kann man, muss man aber nicht....
    Liebe Grüße und schön, das es dich und deinen Blog gibt,
    Andrea

    AntwortenLöschen

Bei Fragen: patchangel@gmx.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...