Sonntag, 30. Oktober 2016

Im Weiterbildungsmodus...

... befand ich mich gewissermaßen  die ganze letzte Woche.
Vom Schnittkonstruktionskurs über professionelles Recyclingnähen (Bericht folgt irgendwann später) bis zur Pralinenherstellung ist mein Wissensdurst vorerst gestillt und so kann ich mich wieder auf die ganz normale Arbeitswelt konzentrieren...
Meine Teilselbständigkeit und Angestelltenverhältnis erlauben mir solche "Escapaden", weil ich selbst über meine (geldeinbringende) Arbeitszeit verfügen muß und kann-  oft auch zu Zeiten, wo "Ottonormalangestellter" geregelten Urlaub, Feiertag oder normales Wochenendfrei hat...
Das klingt für "Außenstehende" immer  nach tollem Leben, Müßiggang oder einfach nur Schmarotzertum...?!
Mitnichten! Während  es in jeder/einer Firma  für diese ganze Arbeiten wie Kundenakquise, Marketing, Lohnbuchhaltung, Steuer, Bankgeschäfte, Verträge, Messen, Selbstvermarktung, und dann ja auch noch die eigene Produktherstellung (die ja eigentlich!! meine Hauptaufgabe ist)
einzelne Mitarbeiter gibt, bin ich ganz allein (so gewollt oder nicht) dafür zuständig und verantwortlich und leide deshalb garantiert nicht unter Langeweile oder "Unterbeschäftigung"!! (Haushalt und Familie sind dabei noch nicht eingerechnet...)
Und es ist ein täglicher Kampf,sich selbst zu motivieren, um am Ende des Monats auch eine überlebensnotwendige Zahl (ohne staatliche Zuschüsse!!!) auf dem Konto stehen zu haben...
Warum ich das mache? Weil ich nicht das Glück hatte, in meinem eigentlichen! Beruf zu akzeptablen Zeiten und wohnortnahem Arbeitsplatz tätig zu werden!!!- so einfach ist das....
Diese "Rechtfertigung meines Status`"  stelle ich deshalb vorab dem heutigen, eigentlichen Post, um eventuell aufkommendem Unverständnis für mein Zeitmanagement entgegenzutreten und der allgemein verbreiteten Meinung.... "die hat scheinbar viel Zeit".... zu erwidern:
"JEDER!!! MENSCH verfügt über 24 Stunden Zeit am Tag, es liegt an JEDEM selbst, was er daraus macht..."
(Paßt auch gut zur heutigen Zeitumstellung )
Aber nun zum Eigentlichen....
Ein Thema, was mich schon immer fasziniert hat, ist die Herstellung von hochwertigen Pralinen.
HIER fand ich die kompetente und professionelle Vermittlung von Wissen darum und belegte mit 9 anderen interessierten und hochmotivierten Frauen einen Pralinenkurs.
Mitten drin im Cafe`haustrubel durften wir unter fachmännischer Anleitung rühren, wiegen, kneten, formen, dekorieren etc.- natürlich auch naschen und kosten.
Selbst die Verpackung wurde passend dazu gefaltet und nach nur 2 Stunden! hielten wir alle unsere 7! Sorten handgearbeiteter Edelstücke in der Hand... darunter: Himbeer/Zartbitterschokolade, Chili/Vollmilch; Eierlikör-, Balsamico-, Zitronengras-, Mandel/Schoko- und Ingwer/Mandel- pralinen .
Danach fand der Kurs selbstverständlich noch bei Kaffee- und Tortenspezialitäten sein gebührendes Ende. Wieder ein sinnvoller "Zeitvertreib".... und die eigentliche Arbeit.... wird später erledigt:))


Die edlen ENdprodukte... :)


 Liebe Grüße von ANgela





8 Kommentare
  1. Ja, Angela, Du hast total Recht, Deine Einleitung mal so zu schreiben und zu plazieren. Selbständigkeit (ich bin es ja auch) ist ein so weit umfassendes Ding, das die meisten nicht wissen, was so alles dahinter steckt. Steuern, Papierkram und vor allem aber auch die Kosten, die man so an der Backe hat. Hohe Kosten, bei mir ist es auch vor allem der Shop, der mich im Jahr alleine schon locker mehrere hundert Euro kostet, nur um überhaupt einen zu haben, dann ist er nicht mal gefüllt.
    Ich gönne jedem sein Geld, seine Zeit, seine Freizeit, sein Spaß, denn niemand von uns bekommt irgendwas geschenkt.
    Die Pralinen sind wundervoll!

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Auch von mir, ja Angela, die Einleitung spricht mir aus der Seele und seit dem ich meinen Laden, schon vor 5Jahren, aufgegeben habe, geht es mir besser. Aber, ich mache ja immer noch weiter, nur nicht mehr mit einem teuren Ladenlokal und was da alles so dran hängt, sondern im Netz und ein wenig im eigenen Heim. Das erledigt sich aber auch nicht von selbst und das Finanzamt möchte auch noch was abhaben, sei es nur der Papierkram. Trotz allem möchte ich es nicht missen und Langeweile kenne ich auch nicht.
    Die Pralinen sind bestimmt köstlich und würden dann bei mir nicht lange überleben:-))))
    Ich wünsch Dir alles Gute auch beim Fahrradfahren!!!!!!
    Eva

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angela, jetzt hab ich schon 3x angesetzt mit schreiben...aber letztendlich finde ich, Du brauchst Dich nicht rechtfertigen. Jeder hat sein Päckchen zu tragen und jeder hat sein Hobby, das es ihm leichter macht und wie intensiv uns das ausfüllt, bestimmt letztendlich jeder selbst und darf das auch. Die Lebensumstände erlauben dem einen vielleicht ein bischen mehr Freizeit, dem anderen weniger, aber auch das bedarf ja keiner Erklärung. Die Lebensphasen ändern sich auch, meine Kinder brauchen z.B. nicht mehr meine uneingeschränkte Aufmerksamkeit und so habe ich trotz einer Vollzeitstelle Zeit zum nähen, wenn ich dies möchte. Dafür leidet halt mein Haushalt ein bischen mehr...Schön finde ich, dass jemand wie Du, der fachlich so versiert ist, auch in einem Stoffladen arbeitet. Was besseres kann man sich als Kunde doch gar nicht wünschen.
    Aber jetzt zu Deinen Pralinen:-)
    Die sehen so fein aus und schmecken bestimmt auch so. Bestimmt sind das auch ganz exklusive Weihnachtsgeschenke.
    Ganz liebe Grüsse zu Dir und eine liebe Umarmung
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Angela,
    gut, dass Du das einmal so deutlich geschrieben hast. Ich bin zwar auch der Meinung, dass Du Dich nicht rechtfertigen musst, aber allen "Neidern" sollte es einmal vor Augen geführt werden, was eigentlich so alles dran hängt. Komischerweise sind es immer die selben Leute, die viel schaffen und noch mehr zu stande bringen und die anderen jammern, dass sie keine Zeit haben. Wenn die wüssten, wie oft unsereins bis in die Nacht noch werkelt und dass es so gut wie kein Wochenende gibt...
    Du bist so unglaublich diszipliniert, das fordert wirklich meinen höchsten RESPEKT. Auch dass Du uns, die Außenwelt regelmäßig daran teilhaben lässt, ist ja eigentlich nur für uns ein Vorteil. Also freuen wir uns auf alle Deine nächsten Aktionen!!! Weiter so.
    Ganz liebe Grüße
    Ulli

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Angela , Deine Einleitung habe ich mit allergrößter Zustimmung gelesen !Ich glaube, es geht vielen von uns so, dass sie sich ständig rechtfertigen müssen, warum sie eigentlich Zeit für ihr Hobby haben .Aber genau wie Du bin ich der Meinung, dass muss jeder selbst wissen, wie er/sie mit der freien Zeit umgeht !!! Ich freue mich mit Dir, dass Du so eine produktive Woche hattest und tolle Dinge gesehen und probiert hast :-)))
    Ganz liebe Grüße, Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Schade das es kein Kost-Internet gibt. Ich find es Klasse wenn Du dir Zeit nimmst und Dinge ausprobierst die Dir Freude machen. Du hast nur dieses Leben also mach es so schön wie´s geht. LG Silvi

    AntwortenLöschen
  7. Her mit den Ingwer Pralinen, da läuft mir beim Lesen das Wasser im Mund zusammen, und das, obwohl ich eigentlich nicht so auf Süß stehe ;-) Liebe Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann Deine Ausführungen zu der Zeit nur unterstreichen und, wenn man gut plant, kann man unheimlich viel schaffen.Schön, Dass Du solch schöne Sachen dann schaffst. Herzliche Grüße Heike

    AntwortenLöschen

Bei Fragen: patchangel@gmx.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...