Dienstag, 9. Februar 2016

Warum horten???

... wenn genügend vorhanden...
Meine Wachstuchstoffsammlung ist mir schon lange ein "Dorn im Auge", weil unkontrolliert und ausufernd in einer viel zu kleinen Tasche lagernd die Lust am Nähen verdirbt...
Auslöser für eine sofortige Veränderung dieses unhaltbaren Zustandes! war ein kleines Foto in einem Handarbeitsheft (zufällig beim Einkaufen durchgeblättert...), dessen Aussage sofort in die Praxis umgesetzt werden mußte.
Ich sammle seit vielen Jahren Wachstuchstoffe- mittlerweile wurden die anfänglich starren Materialien mit wunderbar weichen, beschichteten Stoffen vermengt . Trotzdem bin ich noch in Besitz der anfänglich fürchterlich brettmäßigen Stoffe und würde und werde sie nie zum Einsatz bringen, ohne mich darüber zu ärgern...
Für mein Vorhaben- dem unansehnlichen Stoffberg ein jähes Ende zu bereiten!!!- eignet sich die "Brettversion" allerdings gut, weil sehr stabil:)
Entstanden ist dieser Riesensack mit Henkel und Beschriftung! , der nun wohlgeordnet und dezent verstauend, alle Schätze in sich birgt (in Ermangelung von großen fassungsvermögenden Schränken!!) und meinem Ordnungsempfinden halbwegs Befriedigung schenkt. Der "Sack" steht nun (es ist noch Luft nach oben:)) aufgeräumt in der Ecke und würde auch ein Darinherumwühlen nicht krumm nehmen, da genügend Platz darin ist:))
Nun bin ich am Überlegen, ob ich noch einen "Sack" für Jerseyreste fabriziere- in Jersey!- versteht sich...
unhaltbarer Zustand!!! Wachstuchstoffchaos:(
Liebe Grüße von Angela
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...