Donnerstag, 8. Oktober 2015

ZURÜCK...

... von meiner dreiwöchigen USA- Reise melde ich mich und freue mich wieder auf all meine Leser!
Es war eine besondere Reise- weil sie meinen Horizont sehr erweitert hat und manch Sichtweise auf Dinge verändert hat.
Es war keine typische Touristenreise, ich hatte das Glück, ganz im privaten Umfeld leben zu dürfen und so habe ich unheimlich viele, neue Menschen kennenlernen dürfen mit all ihren Geschichten und Lebenseinstellungen...
Die erste Woche verbrachte ich viel in New York- eine unglaubliche Stadt und von den Bildern und Eindrücken, die mir dort zugänglich gemacht wurden, werde ich ewig zehren...
Die beiden anderen Wochen reiste ich 1000e von Meilen quer durch Ohio und dachte, ich hätte viel gesehen... Das Land ist unvorstellbar groß und die Entfernungen von a nach b brauchen viel Zeit ...
Da ich eher ein "Läufer" bin, fielen mir die langen Fahrzeiten oft schwer, zu Fuß mal schnell in die Stadt- schwierig, da es so gut wie keine Gehsteige (auf dem Land!) gibt, man ist ewig unterwegs und lebt nicht ganz ungefährlich...
An den Interstates (Autobahnen) stehen in regelmäßigen Abständen Schilder, die auf Drogenstützpunkte und Hotlines hinweisen...
Das Land ist beeindruckend und bietet so unendlich viele Möglichkeiten, neue Dinge zu entdecken...
Aber auch die Menschen hinterließen Spuren bei mir... Unglaublich, wie viele Fastfood- ketten es gibt, anders als in Deutschland fand ich an den Autobahnen stets Hinweise auf Gelegenheiten zum Essen, Sehenswürdigkeiten oder andere kluturelle Highlights wurden selten ausgewiesen...
Die Überernährung ist allgegenwärtig und in den Supermärkten findet man stets 2XL Packungen.
Die Eßkultur und das Konsumverhalten vieler Menschen dieses Landes hat mich  sehr nachdenklich werden lassen... 
Die Amish- People haben mich sehr beeindruckt, ich werde mich näher mit ihrer Kultur beschäftigen...
Da ich einen Nähblog schreibe, möchte ich hier keinesfalls politisch werden oder mir gar ein pauschales Urteil erlauben. Für mich selbst habe ich lediglich den Schluß gezogen, mein Einkaufverhalten zu beobachten, und wieder öfter und stetiger laufen zu gehen...
Natürlich hatte ich auch Gelegenheit, einen von unzähligen! Quiltshops zu besuchen...
Meine Inspirationsquellen wurden wieder aufs reichlichste! ausgefüllt:)
Kurzum: eine abenteuerliche, interessante Reise und große Freude, wieder heimkommen zu dürfen... Von den geknipsten 786!!! Fotos habe ich nur eine kleine Auswahl zusammengestellt, ich werde mir sicher ein extra Fotobuch daraus erstellen und niemanden damit langweilen:)
Nun muß ich erst mal wieder in den "god old germany" Alltag reinfinden und hänge noch ein wenig dem Jetleg nach...
Liebe Grüße von Angela
 

10 Kommentare
  1. Hey, hier hat sich auch ganz viel getan und ich stimme Dir in vielem zu was oben steht. In der neuen Welt ticken die Uhren anders und es ist - auch wenn die USA klasse ist - hier in der alten Welt doch etwas ganz einzigartiges. Reiste ich letztes Wochenende einmal längs durch D und sah unterschiedliche Landschaften und nach 9 h war ich im Ausland mit anderer Sprache und gar Währung. Das finde ich toll.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Angela,
    schön, daß Du wieder da bist!
    Ich wünsche Dir noch einen gemütlichen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Schön dass du wieder gut zu Hause angekommen bist. Ich kann mir vorstellen, dass du alle Eindrücke erst mal verarbeiten musst. Ich freue mich für dich dass es dir gefallen hat und schicke liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  4. Schon wieder drei Wochen vorbei? Dir wird es hoffentlich sehr lang vorgekommen sein, die Zeit dehnt sich für mich immer wenn ich auf Reisen bin. Wie ich bemerke, hast du viel gesehen und erlebt, das du erst mal verdauen und einordnen musst. Schön, dass du gesund und bereichert wieder daheim bist.
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Angela, fein, daß du eine schöne Reise hattest und noch besser, daß du jetzt wieder da bist und uns davon berichten kannst. Bis bald und liebe Grüße von mir.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Angela,
    fein, dass du wieder gesund daheim bist. Nun verarbeite deine tollen Reiseeindrücke und deinen Jetlag. Ich bin fast abgereist, hüstel, muss noch den Koffer packen für Plön morgen.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  7. Hallöchen Angelaa,
    willkoomen dahem in obrfranken, genieß den herbst zu hause, liebe grüße ute

    AntwortenLöschen
  8. Willkommen Zurück!
    Ich bin schon gespannt, wie sich die Reise auf Deine kreative Arbeit auswirkt... sicher hast Du tausend Dinge zu verarbeiten. Da bietet sich ein Quilt zum Nachdenken und Abschalten doch richtig an. :-D
    oder zwei oder drei?

    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Angela, wie schön, dass Du so erfüllt und wohlbehalten wieder zurückgekommen bist. Von Herzen gefreut habe ich mich, dass Du während Deines Urlaubes bei mir vorgeschaut hast. Danke dafür tausendmal.
    Bis bald
    Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Angela, schön, daß Du wieder da bist. Hast Du das alles alleine gemacht ?? Stark !! Im neuen Jahr müssen wir uns unbedingt einmal shen. Ich wünsche Dir alles Gute und einen guten Start in die Weihnachtssaison. Liebe Grüsse von Heidrun

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...