Dienstag, 28. Juli 2015

Nicht mehr viel Zeit 2.0

... heute geht es mit weiteren Arbeitsschritten am neuen Quilt weiter (siehe gestriger Post).
Da der Junior mit 2,03 m Körpergröße doch etwas anderer Maße eines typischen Quiltes bedarf (es sollen nicht die Füße beim Zudecken rausschauen:)), änderte ich noch die Blockanzahl von 30 auf 35. Demzufolge bestand die heutige Aufgabe in QUILTEN von 35 Blöcken.
Normalerweise bräuchte ich da schon etwas mehr Zeit dafür, da aber "keine Schnörkel" (O-Ton vom Junior) gewünscht waren sondern nur einfache Quiltlinien, durfte die SASHIKO 11 Stunden lang!!! schnurren und ihre Linien ziehen. Reibungslos erledigte sie ihre Dienste und das einzelne Quilten der Blöcke ging relativ schnell von der Hand und war auch sehr entspannend, da die Blöcke mit 13 1/2" relativ klein unter der Maschine sind und es zu keinerlei Schulterverrenkung kam, wie bei der traditionellen Quiltmethode- ein RiesenPluspunkt der angewandten "Quilt as you go"- technik!!
Nun sind alle Blöcke fertig gequiltet (leider verzögerte noch ein kleiner Wasserschaden im Keller- beim letzten Wasseruhrenwechsel im Juni wurde offensichtlich eine Dichtung nicht korrekt geschlossen...)  das schnelle Fortschreiten der Arbeiten.
Deshalb geht es erst demnächst mit meinem Bericht über "Zeitaufwand eines Quiltes" weiter.
Bleibt dran- es geht weiter... :)
Fazit Tag 2: 11 Stunden Arbeitszeit!
leider wurde kein aufwendiges Freihandquilting gewünscht:(

geschafft: alle 35 Blöcke sind gequiltet:)

Liebe Grüße von Angela

7 Kommentare
  1. Liebe Angela,
    das ist der Wahnsinn! Aber, was tut man nicht für seine Lieben? Da geht es auch mal unter argem Zeitdruck, und ich bin sicher, der Quilt wird traumhaft schön!
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Nachmittag und Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Angela,
    das ist ein spannendes Projekt, an dem Du uns hier teilhaben lässt. Man verfolgt das ja sonst nicht so genau, wie lange man an so einem Quilt arbeitet, weil sich die Teilschritte (zumindest bei mir) oft über Wochen und viele Abende verteilen. Und da bist Du mit Deiner Quiltmaschine sicher extrem schnell im Vergleich zu manch' anderer Quilterin! Ich bin sehr neugierig, wie Du mit der Qayg-Methode weiter verfahren wirst und freue mich auf "Nahaufnahmen" :-)
    Ein tolles Layout übrigens.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angela,
    es macht riesig Spaß deine Fortschritte zu verfolgen. Wir nähern uns mit Riesenschritten der spannenden Quilt-as-you-go Methode. Freu mich schon auf deine Erfahrungen.
    LG mond-sichel

    AntwortenLöschen
  4. Soll ich Dir was verraten? Ich habe noch nie qasyg gemacht!!!!!

    Nana

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin auch schon ganz neugierig wie Du die Blöcke "zusammennähst".
    Ich habe bis jetzt noch keinen Qayg genäht, möchte es aber mal probieren.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  6. Da ich Quilt-as-you-go noch nicht kenne, bin ich sehr gespannt darauf, wie es geht.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Angela,
    Quiltmaraton würde ich das nennen ;-). Wird sehr schön werden.
    LG Mona
    P.S.: ich erkenne aus den Bildern nicht ganz genau, ob du eh nicht bis ganz ans Ende der Blöcke gequiltet hast, denn aus meiner Erfahrung muss man bei der quilt as you go Methode darauf achten, dass der Rand gut aufklappbar bleibt - so war`s zumindest bei meinem Versuch.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...