Donnerstag, 12. März 2015

Spaßfaktor...

mit "heißen Höschchen"!!! bietet die neue Anleitung von HIER, und das ist wirklich mal was GANZ ANDERES!, als Quilts nähen... :)
Ich hätte ja nie im Leben für möglich gehalten, daß ich mir jemals mein "eigenes Darunter" zurechtschneidere und nähe, aber mit einer Overlock traue selbst ich mich an ein solch "waghalsiges Unterfangen"... Ich habe mir sogar getraut, den Zwickel etwas breiter und dafür paßgenauer für meine Anatomie umzuändern und dann mußte es auch gleich ein "Trio" werden, aber nun ist der Stoff definitiv aufgebraucht!
Und es hat wieder einmal mehr "Suchtpotential". Das Schönste an der ganzen Geschichte ist jedoch der Umstand- und da komme ich dann doch wieder zu den Wurzeln der Patchworks zurück!!!- ich kann Reste verwenden, schöne, elastische Jerseyreste, die von meiner T-shirtproduktion übrig geblieben sind. Und noch schöner: SOLCHE BUXEN hat nun wirklich NIEMAND!!!, sie sind absolut einmalig:) -ich werde es nie nachprüfen können:)

Liebe Grüße von Angela

6 Kommentare
  1. Liebe Angela, ich hab das auch mal probiert, dann war ein Bein viel breiter wie das andere und dann hab ich es gleich wieder gelassen:-)
    Dir ist es definitiv gelungen und Deine Buxen sehen toll aus.
    glg zu Dir,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, will ich angezogen sehn *kicher*...Nee, liebe Angela...sehen aber toll aus die Buxen, wie Du so lieb schreibst. Schönen Gruß von Cosmee

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angela,
    die sehen ja klasse aus. Wunderschön aus diesem Tupfenstoff. Unterwäsche habe ich noch nie genäht, ist eine tolle Idee.
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. Das will ich auch noch probieren. Schön geschrieben, mit dem Nachprüfen...
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Hahhha, Buxen!
    Der FRANKE würde sagen: "Du bist hald a Viiieeech!"

    Schön, dass Du Deine tollen Ideen (nicht nur zum Resteverwerten) mit uns teilst. ;o)
    LG
    Ulrike

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...