Samstag, 26. Juli 2014

Wochenende im Gebüsch...

... mit gefühlten! 50kg allerreifster und feinster Johannisbeeren verbringe ich seit heute Morgen...
Und ein Ende ist (noch) nicht absehbar:)
ÜPPIG- wie alles in diesem Jahr ist unser Ernteglück (und absoluter Ernterekord seit 19 Jahren!) - dann bin ich also mal beim Pflücken, Abbrocken, Marmelade, Saft, Gellee kochen, einfrieren etc.
(PS: Bisher habe ich erst 10kg! geerntet, ca. 5 hängen noch...)
Liebe Grüße von Angela

4 Kommentare
  1. Boah, das ist ja Wahnsinn. Bleibt auch was für die Vögel hängen oder macht man das nicht? Ich kenne mich nicht wirklich aus.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Selbstgemachte Johannisbeermarmelade ist durch nicht viel zu toppen! Du bist beneidenswert, wobei ich glaube, dass das Pflücken ganz schön ins Kreuz geht.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Lecker sehen die aus. Ich habe dieses Jahr das erstemal an unserem Johannisbeerstrauch so ungefähr ein Pfund geerntet und gleich einen Kuchen gebacken. Super lecker. Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Verarbeiten.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Angela, nicht verzweifeln...
    ich habe ein superleckeres Kuchenrezept (aus der guten alten Zeit) und da braucht man 1kg Johannisbeeren. Also schieb ruhig was ins Gefrierfach!
    Allerliebest Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen

Bei Fragen: patchangel@gmx.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...