Montag, 7. Oktober 2013

Schuster, bleib bei Deinem Leisten...

... heißt ein bekanntes Sprichwort, das ich absolut für wahr und richtig halte. Oft verzettel ich mich und probiere zu viele Dinge aus, anstatt bei dem zu bleiben, was ich wirklich gut kann... u.a. auch dem Stricken von Socken- neben Patchwork :)
Und da ja all meine Verwandten und Freunde etc. - wie jedes Jahr!!! (ja, es müßte jeder bereits eine beachtliche Sockensammlung von mir besitzen:0) ) zu Weihnachten ein paar handgestrickte Socken aus meiner Jahresproduktion bekommt, wollte ich mir mal einen Überblick verschaffen über bereits fertige Mengen und Größen.
Zur Hilfe kamen mir dabei zwei Leisten aus einer Schustereiauflösung, die ich von einer lieben Freundin bekam (an dieser Stelle nochmals Dank an Dich, allerliebste A.!!!). Mit Hilfe dieser beiden "Dekoschönheiten" konnte ich mich von der 3-D Beschaffenheit o.g. Socken überzeugen. An so einem "Holzfuß" machen die Socken doch schon etwas her- findet Ihr nicht? :)
Liebe Grüße von Angela

3 Kommentare
  1. Du hast vielleicht Idee, das sieht klasse aus.
    Ganz liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  2. Ja, cool! Vielleicht musst Du Deine Sockenwollreste in Ringelsocken verarbeiten? Ich hab da mal ganz süße gesehen, wo immer 5 reihen aus einer Wolle waren und dann 5 Reihen aus einer anderen usw. Kunterbunt und sehr hübsch.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. ja, das mit dem Verzetteln kenne ich auch nur zu gut! Aber du hast ja ein sehr schönes Ergebnis vorzhuweisen! Die Leisten sind fantastisch!
    lg, Waltraud

    AntwortenLöschen

Bei Fragen: patchangel@gmx.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...