Montag, 15. April 2013

Wieder was für "Sammler...

...und Jäger"... ist heute  diese Anleitung - für Euch. Nicht neu und schon oft gezeigt, aber immer wieder wirkungsvoll- finde ich- sind Werkstücke aus Webkanten.
(Tipp:Ich verwende doppelseitiges Bügelvlies, damit werden alle Lagen gleichzeitig verbunden!)
Da ich für Mai einen Workshop der Museumsquilter vorbereite, und das Thema: "Mug Rug " lautet, habe ich mich mal über meine Riesenvorräte der wertvollen Stoffrestestreifen gemacht und diverse Musterstücke genäht. Als schnell genähtes, tolles Geschenk oder Highlight zur Weiterverarbeitung (Taschen, Quilts etc.) ist so ein Webkantenrestteil bestens geeignet.

 Und hier die Bildanleitung
Liebe Grüße von Angela

5 Kommentare
  1. Das sieht ja toll aus, ich bin auch am Sammeln von Webkanten.
    Übrigens deine Blumencollage ist traumhaft.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die süsse Bildanleitung.
    Gott seid danke ich Sammel alles und endlich ich etwas mi meine Webkanten machen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angela,
    danke, daß Du Dir wieder soviel Mühe gemacht hast, um für uns diese schöne Anleitung zu erstellen! Eine wirklich gute Idee für schmale reststreifen :O)
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen und sonnigen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Angela,
    vielen Dank für die tolle Anleitung. Nun werden auch meine gesammelten Webkanten einer sinnvollen Verwendung zugeführt.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  5. Die sehen aber auch verdammt gut aus!

    AntwortenLöschen

Bei Fragen: patchangel@gmx.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...